Karthäuser Nelke (Dianthus carthusianorum)

Artikelnummer: WIS.181.010

CHF 7.50
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

die Blume des Zeus
  • Verwendung: Schnittblume, Mauerkronen, Dachbegrünung
  • Standortanspruch: sonnig, trocken, mager, kalkhaltig
  • Besonderes: zweite Blüte nach Rückschnitt
  • Nachbarschaft: Mausohr, Schleierkraut


Dios anthos, Dianthus, die Blume des Zeus - so entstand im alten Griechenland der Name für eine Blumengattung, die diesen Ehrentitel wahrlich verdient hat. Sie ist ein guter Nektarlieferant für langrüsslige Falterarten wie C-Falter, Schwalbenschwanz oder das Taubenschwänzchen.Die trockenhäutige Hochblatthülle verhindert das seitliche Aufbeissen durch Nektarräuber. Die Karthäusernelke zählte zur Standardausstattung vieler Klostergärten. Möglicherweise führte dies zur Namensgebung. Alle Pflanzenteile enthalten seifige Bestandteile (Saponine), welche die Mönche und Nonnen flüssig gegen Muskelschmerzen oder Rheuma auftrugen.